Movies

Slasher

Sie sind blutig, blutrünstig, spannend, finsterund bei jeder Altersklasse beliebt: Slasher-Filme. Kaum ein anderes Horrorgenre lässt uns ein größeres ungefährliches Grauen zu. generation versucht die besten Slasher zu sammeln. Euch einen Überblick zu geben und das Genre mit seinen Filmen besser zu beleuchten.

Kleine Geschichte des Slahserfilms

Der Slasher-Film entwickelte sich schon in den frühen 1970er Jahren. Berühmte Vorreiter waren "Pieping Tom" und Alfred Hitchcocks "Psycho". Bis dann der erste wirkliche Slaher-Film kam, dauerte es uch nicht emhr lange. 1978 prägte "Halloween - Die Nacht des Grauens" das Genre wie kein anderer Film. Es gab zwar nicht viel Blut, doch Michael Myers schnizte und mätzelte sich durch einen kleinen Vorort. Deswegen zurecht: erster offizieller Horrorfilm. Danach folgten vor allem in den 80ern jede Menge weiterer Slasher. Man kann dieses jahrzehnt auch als Blutezeit des Subgenres bezeichnen. Mit "Freitag der 13te" machte das genre einen neuen Schritt. Ab hier wurden die Filme erst wirklich blutrünstig und gaben ihm en Image, was sie heute hatten. Andere Filme setzten immer eine Schippe drauf. Schon fas wöchentlich erscheinen imemr blutigere und schockierendere Filme. Doch wie alles lief sich das genre irgendwann aus. Doch Wes Craven schaffte es 1985 mit "Nightmare on Elm Street- Mörderische Träume" die Slasher zwar nicht neu zu erfinden, aber dennoch neuen Leben einzuhauchen. Das hielt dann bis in die frühen 90er. Doch auch hier ermüdete das Genre. Die Ära der Slasher war bis Ende der 90er erst einmal vorbei. Es gab zwar immer mal wieder einige Genrevertreter, doch die taten sich sehr schwer. Es dauerte nun ein knappen jahrzehnt, als es wieder Craven war, der 1996 das Genre mit "Scream -Schrei!" erneut wiederbeleben konnte. In den 2000ern waren Slasher wieder modern, was auch ein wenig an "Scary Movie" lag, der Horrorfilme aufs Korn nahm. "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" oder auch ein wiedersehen mit Jason aus "Freitag den 13ten" mit "Jason X" begeisterten wieder die Massen. Doch das genre hat sich zudem verändert. Es ist glatter geworden, bringt nun mehr Stars hervor als noch in den 80ern. Zudem werden die Filme immer blutiger. Aber das will das Publikum sehen. Wie sich die Slasher-Filme in den 2010ern schlägt darf abzuwarten sein. Zumal nach der "SAW" oder "Hostel"-Reihe eher das Splatter-Genre dominiert. Mir "Scream 4" brachte Craven das genre dennoch erneut auf ein enues Level. Der Slasher ist nun erst richtig in den modernen Zeiten angekommen. Dass das Genre dennoch zu kämpfen hat, zeigt der geringe Erfolg von "Scream". Aber vielleicht dauert es auch nur wieder ein Jahrzehnt, bis wir uns wieder vor Serienkillern gruseln.

In den folgenden Wochen bekommt Ihr hier immer wieder Reviews von mehr odeer weniger bekannten Genrevertretern. Seit gespannt!

Teile uns mit

FOLGE UNS!

genmagazin (twitter)

wetflannel (twitter)

Lass uns Freunde sein